Zum Inhalt springen

Mein Wheel of Life 2017

Ich habe im letzten Beitrag bereits das  Wheel of Life angesprochen. Ich habe mir einige Gedanken dazu gemacht, welche ich mit euch teilen möchte. Wie zufrieden bist du mit dem Punkt X in deinem Leben. 1 Steht für überhaupt nicht zufrieden, 10 steht für perfekt. Sind alle Elemente bei 10 Punkten, gäbe es einen Kreis.

Dies ist meine momentane Auswertung des Wheel of Life. Ich möchte hier kurz auf die einzelnen Punkte eingehen und einige Worte dazu verlieren.

 

Money / Geld

Wer kann schon von sich behaupten das er zufrieden ist mit dem Geld das ihm zur Verfügung steht. „Geld macht nicht glücklich“ hört man immer wieder. Totaler Schwachsinn, wenn ihr mich fragt.

Viele Menschen glauben, sie wären glücklicher, wenn sie reicher wären. Das stimmt, ist aber nur die halbe Wahrheit: Faktisch findet sich in Untersuchungen eine nichtlineare Beziehung zwischen Einkommen und Geld. Wer beispielsweise in Deutschland lebt und ein unterdurchschnittliches Jahreseinkommen von 15.000 Euro bezieht, der erlebt einen starken Glückszuwachs, wenn sich das Einkommen auf 30.000 verdoppelt. Wer es schafft, dies nochmal auf 60.000 zu steigern, erhält einen weiteren Glücksbonus, der jedoch schon bedeutend geringer ausfällt als beim ersten Sprung.

Irgendwo zwischen 80.000 und 100.000 Euro Jahreseinkommen verliert sich der Zusammenhang fast vollends. Ökonomen sprechen hier von einem abnehmenden Grenznutzen. Millionäre sind zwar im Mittel glücklicher als Menschen, die „nur“ gut verdienen, aber dieser Unterschied ist unbedeutend im Vergleich zum Abstand zwischen Gut- und Geringverdienern. Quelle: Zeit.de
Ich habe einen guten Job mit sicherem Einkommen. Ich kann meinen Lebensunterhalt ohne Probleme bestreiten, wohne noch zuhause und habe keine Geldsorgen. Klar wäre es schön, mehr Geld zu haben. Dieser Punkt ist meiner Meinung nach der schwierigste des Wheel of Life, um ihn kurzfristig zu ändern. Ich könnte einen Nebenjob annehmen, würde dafür allerdings weniger Zeit haben, meine anderen Ziele zu erreichen. Arbeit ist immer ein Tausch von Zeit gegen Geld. Und da ich im Moment einigermassen zufrieden bin, lasse ich den Punkt mal auf sich beruhen.

 

Career / Karriere

Ich arbeite im Moment in einem 100% Pensum als Angestellter. Neben Sales bin ich für das Marketing eines unserer Projekte zuständig. Ich habe eine abgeschlossene Ausbildung, starte aber im Frühling 2018 eine Weiterbildung zum Social Media Marketing Manager, um meine Karriere voran zu treiben und um mehr Verantwortung übernehmen zu können.

 

Social Life / Soziales Umfeld

Hier habe ich 7 von 10 möglichen Punkten gegeben. Ich habe einen tollen Freundeskreis auf den ich mich jederzeit verlassen kann. Ich habe in den vergangenen Jahren auf die harte Tour lernen müssen das es nicht nur gute Freunde gibt. Die Leute die einen ausnutzen sind nicht immer einfach zu erkennen. Aber im Moment bin ich total zufrieden mit meinem Umfeld!

 

Love / Liebe

Ich bin seit einigen Monaten in einer glücklichen Beziehung mit einer Frau die mir jeden Morgen von neuem ein Lächeln ins Gesicht zaubert. Wir waren vor kurzem zusammen auf den Malediven und planen bereits die nächsten Ferien. Könnte nicht besser laufen. 🙂

 

 

Fun / Spass

Wie definiere ich Spass. Habe ich Spass am Job? Habe ich Spass in meiner Freizeit oder in meinen Hobbys? Ich sehe es als Kombination aus allen Bereichen des Lebens. Ich gehe gerne zur Arbeit, habe Spass mit meinem Umfeld, in meiner Beziehung und in meiner Freizeit. Mit diesem Punkt bin ich ebenfalls zufrieden.

Personal Growth / Persönliche Entwicklung

Bin ich zufrieden mit der Art und Weise wie sich mein Leben entwickelt? Entwickelt es sich in die richtige Richtung? Nein, im Moment bin ich nicht zufrieden. Ich habe meinen Fokus in den vergangenen Jahren zu stark auf die unwichtigen Dinge im Leben gelegt. Ich könnte ein besserer Mensch sein, wenn ich schon vorher daran gearbeitet hätte, mich weiter zu entwickeln.

 

Home environment / Zuhause / Umfeld

Ich wohne im Moment noch zuhause bei meiner Familie. Wir haben ein lockeres Verhältnis und verstehen und gut. Ich wohne in der Nähe der Stadt Zürich, habe gute ÖV Anbindungen und min im grossen und ganzen zufrieden. Nichts spezielles, aber durchaus völlig in Ordnung. 5 Punkte.

 

Health / Fitness / Gesundheit

Ich war vor dem Militär ziemlich sportlich. Ich spielte 2 Mal die Woche Tennis und war auch sonst in diversen Sportarten engagiert. Ich habe immer wieder neue Sachen ausprobiert und hatte eine gute Figur. (Linkes Foto)

 

 

Nach 300 Tagen als Durchdiener in der Armee war ich 10 Kilo schwerer als ich bei meinem Eintritt ins Militär war. Ungesundes Essen, viele „Fresspäckli“, wenig Bewegung und viel Alkohol zollten ihren Tribut. Bei einer Körpergrösse von 193cm stieg mein Gewicht von 95 Kilo auf 105 Kilo. Nach dem Militär war ich in einem tiefen Loch. Ich mir einen geregelten Tagesablauf so gewohnt das ich Mühe hatte wieder in mein altes Leben zurück zu finden. Ich nahm nahtlos den neuen Job an und behielt die alten Gewohnheiten. Kein Sport und falsche Ernährung. Das Gewicht stieg auf 130 Kilo (Das rechte Foto)
Ich habe dann relativ planlos ein wenig anders gegessen und ein wenig Sport gemacht. Das aktuelle Gewicht ist nun 125 KG – Und darauf will ich aufbauen. Um zurück zum Thema zu kommen… mit der Fitness und Gesundheit auf meinem Wheel of Life bin ich überhaupt nicht zufrieden. Dies ist der Punkt den ich als erstes ändern möchte. 
Wie ich das anstellen will verrate ich im nächsten Blogpost. 🙂

 

5 Kommentare

  1. Patricia Patricia

    Habe deine Homepage über Instagram gefunden und sie direkt abonniert. Bin gespannt wie es weiter geht und ob du es schafft

    gruss

    Patricia

  2. LO LO

    sweeet bro 👌 keep updated. u got this!

  3. Miles Miles

    Looks good man 🤙🏼

  4. Corinne Corinne

    Wow hammer😍👍

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.